Linde Wappen Lübtheen Lindenschule Lübtheen

Regionale Schule mit Grundschule
Gebundene Ganztagsschule und volle Halbtagsschule

Der Schul Cup 2018 in Bad Blankenburg

Nach so einigen Trainingswochen haben wir es geschafft, uns für das Bundesfinale zu qualifizieren. Bevor wir dazu kamen mussten wir bereits bei drei Turnieren um den Sieg kämpfen. Schon dieses hat uns sehr viel Spaß gemacht. Beim Kreisfinale sind wir ganz entspannt ins erste Spiel gegangen. Nachdem wir das gewonnen hatten, kämpfen wir mit sehr viel Ehrgeiz und großer Motivation ins Finale, bei dem uns tatsächlich ein Sieg gelamg. Damit ging es für uns weiter ins Regionalfinale nach Schwerin. Dort konnten wir den ersten Platz belegen. Die Freude war riesig,  weil es nun ist: „ Rostock, wir kommen zum Landesfinale!“
Nach spannenden Spielen mit ehrgeizigen Kämpfen und wieder mal tollem Coaching durch Herrn Cordt und Michelle Schröder schafften wir den unglaublichen Sieg und sind Landesmeister geworden.
 D.h.: wir fahren zum Bundesfinale nach Bad Blankenburg! Die Lindenschule Lübtheen ist zum ersten Mal dabei!

Endlich ist es soweit. Am Sonntag, dem 23. September 2018, fuhren wir Mädels in Begleitung von Herrn Cordt und Herrn Reisenleiter mit dem Zug nach Bad Blankenburg. Als wir dann endlich ankamen, durften wir unsere Zimmer beziehen und verschafften uns auch gleich einen Überblick über das Gelände der Landessportschule Thüringens. Dort gab es Platz für 16 Mädchen und 16 Jungenmannschaften aus ganz Deutschland. Professionelle Sportplätze und Sporthallen,  Schwimmbäder  und Sauna sowie Fitness. Abends begann dann ein tolles Programm. Nachdem die Mannschaftskapitäne aller 32 Mannschaften aufgelaufen waren und ihre Flagge präsentierten, gab es eine offizielle Begrüßung. Künstler faszinierten durch ihre Tricks und auch Turner traten auf.  Anschließend wurden die Gruppen ausgelost.
Dann kam der erste Spieltag der Entscheidungen. Wie waren zusammen mit Thüringen, Hessen und Brandenburg in Gruppe D. Gegen Brandenburg und Hessen verloren wird deutlich, gegen Thüringen nur knapp. Schade! Am nächsten Tag folgten die Platzierungsspiele. Wir finden, wir haben uns wacker geschlagen, wurden aber leider trotzdem nur 16. Abends gab es dann eine tolle Siegerehrung mit Konfettikanonen. Herzlichen Glückwunsch an die Mädchen aus Hessenund die Jungs von Bremen, die sich jeweils den Titel holten.

Erfüllt von den vielen Eindrücken dieses genialen Turniers kamen wir in Lübtheen wieder an. Sogar Glückwünsche von der Bürgermeisterin bekamen wir.

Text: Johanna  Mahnel und Jenna Giese